Aktuelles    Startseite    zur Person    Angebote    Kunden    Partner    Kontakt    Datenschutz

Liste der Kunden
Beispiele für Projekte

Hier habe ich für Sie eine Auswahl von unterschiedlichen Projekten zusammengestellt, die ich zum Teil im Netzwerk mit bewährten Partnern realisiert habe:


Zielgruppe: Fachleiter/innen und Seminarleiter/innen an Studienseminaren für Lehramtsanwärter/innen (neu: Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung)

Beschreibung: Mit der Einführung von "Personzentrierter Beratung für Lehramtsanwärter/innen" durch das Schulministerium NRW ab 2011 stehen die Ausbilder/innen vor einer großen Herausforderung. Trotz einiger Gemeinsamkeiten unterscheidet sich Coaching als Beratungsform deutlich von qualifizierter Fachberatung, wie sie in der Lehrer/innenausbildung gefordert ist. Zudem findet Coaching weitgehend in einem beurteilungsfreien Raum statt, während Schule und Ausbildung dies keineswegs sind.
Auf diesem Hintergrund habe ich für mehrere schulübergreifend zusammengestellte Gruppen in einem Studienseminar eine vierteilige Fortbildungsreihe zu den Grundlagen des Coaching angeboten. Es wurden ganz praktisch Gesprächssequenzen geübt und gemeinsam reflektiert. Spannend war für die Seminarleiter/innen natürlich besonders die Frage, wie sie mit den genannten Widersprüchen umgehen können.

Projektdauer: 3/4 Jahr


Zielgruppe: Abteilungsleiter und alle Mitarbeiter/innen einer Technikabteilung in einem Industrieunternehmen mit über 800 Mitarbeiter/innen

Beschreibung: Anlass war ein schwelender Konflikt zwischen dem Leiter einer Technikabteilung und einem Mitarbeiter. In einem Workshop mit der gesamten Abteilung wurden die Schwachstellen der Zusammenarbeit gemeinsam identifiziert, da offensichtlich auch strukturelle Konflikte vorlagen. Ein Teil der Punkte wurde im Workshop bearbeitet, der größere Teil konnte intern weiter bearbeitet werden.
Anschließend wurde eine Konfliktmoderation zwischen dem Abteilungsleiter und dem betreffenden Mitarbeiter durchgeführt, in der auch Gefühle wie Ärger und Kränkung Platz hatten. Verständigungsprobleme wurden offengelegt, was die Kommunikation zwischen beiden in der Folge deutlich verbesserte. Der Abteilungsleiter wurde abschließend in wenigen Sitzungen mit einem Führungscoaching individuell dahingehend unterstützt, latente Konflikte in seiner Abteilung souverän anzugehen.

Projektdauer: 1/2 Jahr


Zielgruppe: junge Hochschulabsolventen (Trainees) in einem größeren Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie

Beschreibung: Für die Zielgruppe wurde ein passgenaues zweitägiges Training in Kommunikation, Teamverhalten und Konfliktlösung konzipiert und durchgeführt.

Projektdauer: 2 Tage


Zielgruppe: Mitarbeiter/innen und Führungskräfte aus der Produktion in einem Industrieunternehmen mit über 1000 Mitarbeiter/innen

Beschreibung: Ziel des Pilotprojektes war, bei ausgewählten Gruppen die Erfahrungen und die Eigenverantwortung der Mitarbeiter besser zu nutzen und ihnen mehr Entscheidungsspielraum in Bezug auf Arbeitszeitgestaltung und Gestaltung der Arbeitsabläufe zu geben.
Dazu wurde ein spezielles Schulungskonzept entwickelt, das die Teilnehmer zu besserer Kommunikation, zu konstruktivem Team- und Konfliktverhalten und zu Entscheidungsfähigkeit in der Gruppe befähigte.
Begleitend wurden Mitarbeiter und Führungskräfte in der Umsetzungsphase durch Workshops und zum Teil auch individuelles Coaching unterstützt. Nach dem erfolgreichen ersten Durchgang wurden zwei weitere Staffeln in der Umstellung auf Gruppenarbeit begleitet.

Projektdauer: Ca. 3,5 Jahre vom Pilotprojekt bis zur Einführung der dritten Staffel


Zielgruppe: alle Führungskräfte aus drei Ebenen (Top-Management, Abteilungsleiter, Meisterebene), mittelständisches Unternehmen der Metallindustrie, ca. 400 Mitarbeiter/innen

Beschreibung: Zu Beginn stand ein Workshop mit Vertretern aus verschiedenen Führungsebenen zu den Erwartungen an die Reorganisation und der Definition des Informations- und Schulungsbedarfes.
Daraus abgeleitet wurde ein Trainingskonzept "Kommunikation und Konfliktmanagement", das in drei aufeinander aufbauenden Modulen (insgesamt 5 Tage) je Führungsebene durchgeführt wurde. Insgesamt nahmen ca. 35 Führungskräfte teil.
Des Weiteren wurde in einem Strategieworkshop mit den Top-Führungskräften ein Unternehmensleitbild entwickelt und die Kooperation in der Führung optimiert.

Projektdauer: ca. 2 Jahre


Zielgruppe: alle 7 Ausbilder einer Lehrwerkstatt, fachübergreifend

Beschreibung: Im Rahmen der Neuordnung der industriellen Elektroausbildungsberufe wurde ein Schulungskonzept für die Ausbilder einer Lehrwerkstatt entwickelt, das sie darin unterstützte, Projektarbeit in die Ausbildung von Mechatronikern zu integrieren.
Nach einem Start-up-Workshop wurde ein zweitägiges Training durchgeführt, in dem die Teilnehmer sich mit Projektmanagement befassten und übten, die Grundlagen auf die Lernsituation ihrer Auszubildenden anzuwenden.
In ca. jährlich stattfindenden Workshops wurde bzw. wird der Prozess weiter begleitet und damit die Implementierung der Projektarbeit fachübergreifend weiterentwickelt und vorangetrieben.

Projektdauer: ca. 1 Jahr mit jährlichen Follow-up


Zielgruppe: Geschäftsführung und Führungskräfte aller Ebenen in mehreren mittelständischem Unternehmen

Beschreibung: Die Einführung von ERA in der elektro- und metallverarbeitenden Industrie haben einige Unternehmen als Chance genutzt, die Führungskräfte in die Umsetzung des neuen Beurteilungssystems so mit einzubeziehen, dass ein hohes Maß an Commitment entstehen konnte und die Mitarbeiterbeurteilungsgespräche im Anschluss souverän und positiv geführt werden konnten.

Maßnahmen: Moderierter Workshop mit der ersten Führungsebene zur Erarbeitung von Beurteilungskriterien und Beurteilungsstufen. Anschließend moderierter Workshop mit erster und zweiter Führungsebene mit dem Ziel der Einbeziehung der zweiten Ebene und Optimierung des Verfahrens. Im nächsten Step Durchführung von zweitägigen Trainings mit allen Führungskräften in kleinen, gemischten Gruppen, in denen konkrete Fallbeispiele in Rollenspielen durchgearbeitet wurden. Jedes Beispiel führte zur Klärung bestehender Fragen am neuen System und diente zugleich der Team- und Führungskräfteentwicklung für das gesamte Unternehmen.

Projektdauer: 3 Monate

Zurück